Die von den Schülervertretern und dem Amt für Schulen in einer Zukunftswerkstatt erarbeiteten und mit dem Landrat, dem Oberbürgerbürgermeister und der Ortspolizeibehörde diskutierten Vorschläge haben bislang zu folgenden sichtbaren Ergebnissen geführt:

Die Gymnasialstraße ist jetzt Einbahnstraße; ein Einfahren vom Prälat-Subtil-Ring aus, vor allem das Halten und Wenden auf dem Bürgersteig bzw. Zebrastreifen ist nicht mehr möglich.

Der Prälat-Subtil-Ring ist im Bereich der Schule nun Tempo-30-Zone.

Anstatt die Unterführung vom ZOB aus zu benutzen, besteht nun eine Überquerungsmöglichkeit des Prälat-Subtil- Rings über einen neu angelegten Zebrastreifen.